Dank-einem-Ehrenamtlichen-Tag (Geocaching-Newsletter)

Am 22.Mai um 00:31 Uhr erschien der neue Groundsepak-Newsletter. Ich nehme mein Fazit mal vorweg: Manchmal ist es besser anstelle von SEND DELETE zu klicken smilie Die Überschrift lautet „Bedanke Dich heute bei einem ehrenamtlichen Helfer!“

…So viele Geocacher geben dem Spiel jeden Tag etwas zurück. Bitte hilf uns, sie heute, am 22. Mai, zu feiern. Wir veranstalten heute den ersten jährlichen “Dank-einem-Ehrenamtlichen-Tag”! Hier sind fünf Möglichkeiten teilzunehmen:

Sende eine Nachricht an Deinen zuständigen Reviewer und lass ihn wissen, dass Du seine Arbeit schätzt.
Kontaktiere einen örtlichen Geocachingverein und danke ihm für seine Arbeit.
Kontaktiere einen Cacher, der regelmäßig CITO-Events veranstaltet und danke ihm.
Wenn Du in einem nicht-englischsprachigen Land lebst, danke den ehrenamtlichen Übersetzern mit einem Kommentar auf Deiner nationalen Geocaching-Facebookseite.
Besuche das Geocaching-Forum und grüße dort die Moderatoren des Forums.
Hier ist eine Übersicht der verschiedenen Ehrenamtlichen:

Reviewer arbeiten mit Cache-Ownern zusammen, um sicherzustellen, dass jeder veröffentlichte Geocache den Geocaching-Richtlinien und nationalen Regelungen entspricht. Jeder einzelne Geocache, den du findest, hat Spuren eines freiwilligen Helfers…

Quelle: https://www.geocaching.com/blog/2017/05/bedanke-dich-heute-bei-einem-ehrenamtlichen-helfer/

Was soll das denn? Ich als Geocacher benötige keine Personen (Reviewer + Übersetzer) die freiwillig und unentgeldlich für das amerikanisches Unternehmen Groundspeak arbeiten. Diese Personen machen es aus welchen Gründen auch immer „gerne“. Wahrscheinlich bekommen sie spezielle Coins, kostenlose PMs und was auch immer; und das ist das Mindeste das eine Firma seinen freiwilligen Helfern zukommen lassen sollte, denn es sind die billigsten Arbeitskräfte die eine Firma haben kann. Würde Groundspeak keine Freiwilligen haben, müssten sie Personen für diese Aufgabe einstellen. Liebe Firma Groundspeak – entlohne deine Freiwilligen entsprechend und du kannst dir solch‘ einen lachhaften Newsletter sparen smilie

Ich vergas – es geht ja noch weiter… Man soll sich auch bei den örtlichen Geocachingvereinen und CITO-Veranstaltern bedanken smilieNatürlich sind GC-Vereine nicht schlecht um mit Förster, Jäger und Stadtrat zu sprechen… Aber mal ganz ehrlich – ist das nicht ebenfalls eine Aufgabe von Groundspeak? Auch hier setzt ein Unternehmen kostenlose „Mitarbeiter“ ein smilie und weshalb bei CITO-Veranstaltern? Hierbei handelt es sich wieder einmal um Personen die kostenlos und unentgeldlich versuchen der Marke Geocaching ein positives Leitbild in der Öffentlichkeit zu geben (PR-Aktionen)

Jetzt mal ganz ehrlich liebes Unternehmen Groundspeak, Du verdienst mit uns Geocachern die auf Geocaching.com unterwegs sind viel Geld und das sei dir gegönnt. Ich bezahle seit 2011 jährlich brav meine PM-Gebühr (du buchst diese sogar von meinem Konto ab) und ich bin damit zufrieden. ABER wenn du den Arbeitseinsatz deiner „freiwilligen und kostenloser Mitarbeiter“ anständig entlohnen würdest, hättest du dir diesen lächerlichen Newsletter sparen können…






+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
sorry für die Werbung hier unten,
aber da ich das kostenlose Angebot von wordpress.com
nutze muss ich (und du) mit der Werbung
leben die wordpress.com hier unten einspielt
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Groundspeak Newsletter

Heute flatterte der neue Geocaching-Newsletter von Groundspeak in mein Postfach. Interessant finde ich, dass Groundspeak sich nun tatsächlich an Übersichts- und Profilseite „traut“ und grundlegende Änderungen vornimmt.

Warum ändert Groundspeak diese Seiten? Im deutschsprachigen Blog steht hierzu:

Wir wollen eine Basis bauen, um Geocaching-Freundschaften auf Geocaching.com besser zu fördern. Daher haben wir Dein Profil und Deine Übersichtsseite aktualisiert (auch bekannt als /my page). Jetzt enthält Deine Übersichtsseite einen Newsfeed. So bist Du immer informiert, was Deine Freunde gerade machen

Quelle: https://www.geocaching.com/blog/2017/05/lerne-das-neugestaltete-profil-und-die-ubersichtsseite-kennen/

Ich muss Groundspeak zustimmen: Die bisherige Freundesliste ist für die Katz‘. Das Einzige das mir die Seite bringt, ist dass ich schneller auf die Profil-Seite meiner „Freunde“ komme; nicht mehr – nicht weniger. Andere können das bereits schon lange und viel besser. Über das Tapermonkey-Script GC-little helper zum Beispiel kann ich VIPs erstellen und sehe bereits im Listing, ob einer dieser „VIP“ diesen Cache schon geloggt hat. Apps wie GEOFriends (iOS) sorgen zudem dafür, dass ich jeden Logeintrag des „Freundes“ erhalte, wenn ich es denn möchte (ich habe bereits darüber berichtet https://kocherreiter.wordpress.com/2015/02/24/profil-stalking-so-einfach-wie-nie-watch-geofriends).

Aber wie sieht die neue Übersichtsseite nun aus und bringt sie mir tatsächlich einen Mehrnutzen?

Die alte Übersichtsseite
Bild

dann klicke ich mich zum neuen Dashboard,
Bild

werde begrüsst,
Bild

und schaue mich auf der neuen Übersichtsseite um…

Bild

…als hätte ich es gewusst… Groundspeak schafft es noch immer nicht (zumindest bei „meinem“ Google-Chrom), dass alle Informationen angezeigt werden. Dieses Problem habe ich ab und zu bei meiner Profilseite und nun hat Groundspeak dieses Problem auch auf die Übersichtsseite übertragen „können“. Liebe GS-Programmierer; ihr habt noch einiges an Hausaufgaben zu machen Smiley.

Nachtrag 18.05.2017: Soeben habe ich auf Facebook erfahren, dass die fehlenden Profilbilder und auch die leeren Zeilen auf der alten und neuen Übersichtsseite daher kommen, dass GC little helper „stört“. Also habe ich GClh deaktiviert und es ist alles lesbar Smiley donweb.

Weiter unten werden dann die letzten Aktivitäten meiner Freunde gezeigt…
Bild
…hmmm…nett… ich sehe wer von meinen Freunden am 15.05.2017 geloggt hat; aber auch hier hat die Programmierung noch viel Entwicklungspotential.

Sehen wir uns mal an, was die neue Profil-Seite hergibt.

Zur Erinnerung die „alte Profilseite“
Bild

Nun klicke ich  „Zum neuen öffentlichen Profil“…
Bild
… der erste Eindruck gefällt mir. Alles ist klar strukturiert und was man sehen möchte (oder auch nicht) ist nur einen Klick entfernt. OK, dass die Bildchen die ich mir ins Profil gebastelt habe nicht mehr angezeigt werden kann ich verschmerzen, denn auf der alten Profilseite werden sie auch nur ab und zu angezeigt Smiley ABER nun erscheint der Avatar verpixelt Smiley kein Problem; ich gehe in die Einstellungen und lade den Avatar einfach grösser hoch… denkste… auch hier zeigt sich dass Groundspeak zu viele Schnellschüsse abgibt, denn …
Bild
… egal mit welcher Grösse der Avatar geladen ist, er wird automatisch verkleinert und für die neue Profil-Seite wieder vergrössert – und somit verpixelt Smiley

Ich finde es grundsätzlich gut, dass Groundspeak die angestaubten Seiten überarbeitet. Aber liebe Groundspeak-Programmierer, es gibt so viele gute Ansätze in diversen Sripts und Apps. Warum schaut ihr euch nicht zuerst dort um, prüft was ihr in der Lage seid umzusetzen und macht das was möglich ist? Dann aber bitte richtig Smiley

Fazit
Mir bringen die neuen Seiten keinen Mehrnutzen, sie stören mich aber auch nicht. Allerdings denke ich, dass Groundspeak auch nicht „uns alte“ Cacher als Zielgruppe sieht. Wir haben uns bereits „zu tief“ in die uns zusagende App (Looking4Cache, c:geo, etc.) und Software (GSAK, GDAK, project-gc, etc.) eingearbeitet als dass wir künftig nur noch Geocaching.com und deren App nutzen würden; bei Neu-Cachern sieht dies bestimmt anders aus. Lassen wir uns überraschen was noch alles kommt…






+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
sorry für die Werbung hier unten,
aber da ich das kostenlose Angebot von wordpress.com
nutze muss ich (und du) mit der Werbung
leben die wordpress.com hier unten einspielt
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Veröffentlicht unter Aktuell | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Short Story #4

Ich war vor „kurzem“ wieder in der Haller Ecke unterwegs (Attribut: 1-10km) und es war herrlich. Wenn du das Video anschaust, erhälst du einige Eindrücke des Spaziergangs. Vielleicht kennst du den Cache sogar… Da ich Bilder vom Final habe, sage ich natürlich nicht die GC-Nummer Viel Spass beim Anschauen

Veröffentlicht unter On Tour | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Schritt-Challenges… (un)sinnig?

Zuerst muss ich eines sagen: Liebe Leeni – DU bist Schuld – DU alleine

Zurück zum Anfang…. Vor einiger Zeit berichtete Leeni von einem Schritt-Battle mit anderen GC-Podcastern und nannte es „Der Podcast zum Abfetten“. Damals (ich weiss nicht mehr wann es war) konnte ich nicht verstehen, dass man sich mit Schritten batteln kann. Ich erzählte dies meiner Frau, sie begann mit ihrer Freundin über Jawbone eine Schritt-Challenge und ich schmunzelte nur müde darüber. Dann ging der Jawbone-Tracker „der Freundin“ kaputt und sie wollte etwas anderes… Ich bin nicht ganz unschuldig daran, dass sie nun ein Garmin Vivosmart HR+ besitzt (nein ich bekomme nichts von Garmin dafür  ). Das Jawbone-Up meiner Frau wurde bereits einmal getauscht und macht aktuell schon wieder „mucken“. Da lag es nahe als der Elektro-Discounter „Ich bin ja nicht blöd“ (zu dem ich ungern gehe) das Garmin Vivosmart 3 im Angebot hatte, dass wir zuschlugen (unser Haushalt ist nicht nur verseucht mit dem angebissenen Apfel – jetzt kommt auch noch Garmin dazu ). Nun wollten die beiden „Mädels“ sich wieder batteln und ich war … Beifang .

Zuerst lächelte ich darüber, denn ich stehe eigentlich nicht auf Wettkämpfe… Als jedoch weitere Anfragen kamen, habe ich mich doch darauf eingelassen. Meine erste Challenge habe ich dann auch knapp „gewonnen“ (aber nur weil wir eine länger geplante, grosse GC-Tour am Sonntag machten)…

Bei der 2. Challenge weiss ich, dass „der andere Teilnehmer“ vergessen hat zu aktualisieren, da ich den Multi kenne den „er“ gelaufen ist und ich wäre komplett abgehängt worden 

Heute erhielt ich dann die Meldung, dass meine Frau mich vom Schritt-Thron gestossen hatte . Also drehte ich um 21:00 Uhr dann doch noch eine Runde „um den Block“
und habe den Thron wieder erklommen

Wider Erwarten macht es mir richtig Spass… wie gesagt: Leeni, DU bist schuld… ich denke aber, dass du mit dieser „Schuld“ leben kannst

Ob Du lieber Leser / liebe Leserin eine Schritt-Challenge (un)sinnig findest, kannst du nur durch die Teilnahme an einer solchen herausfinden; ich wünsche viel Spass

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
sorry für die Werbung hier unten,
aber da ich das kostenlose Angebot von wordpress.com
nutze muss ich (und du) mit der Werbung
leben die wordpress.com hier unten einspielt
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Die neue Logseite auf Geocaching.com

Am 24.April diesen Jahres flatterte der GC-Newsletter in mein Postfach und ich war erstmal erstaunt ob dieser Aussage

…Wir befinden uns jetzt im siebzehnten Jahr und bemerken wachsende Schmerzen, die auftauchen, wenn ein Spiel fast zwei Jahrzehnte alt ist. Wir sprechen von altem Code. Ein Großteil der Webseite kann die Funktionen die sich Geocacher heute wünschen und brauchen nicht unterstützen

Wow – welche Erkenntnis, das lässt auf „mehr“ hoffen  Groundspeak „beginnt“ auf der Log-Seite… Warum ausgerechnet dort? Egal – ich rufe also bei einem bereits besuchten Cache die Logseite auf und bin überrascht

Ich habe diesen Geocache bereits geloggt und habe nur die Möglichkeiten „DNF“ oder „Write Note“ zu loggen… ein Doppellog ist also bereits jetzt nicht mehr möglich
Groundspeak bietet ein kurzes „Lern“-Video zur neuen Logseite an: Video im GC-Blog Ich beachte dieses Video nicht und versuche es mit einem Geocache den ich noch nicht gefunden habe; es erscheint


Es schaut nicht schlecht aus, allerdings müssen die Hilfs-Tool wie GC-Little-Helper, GC-Project, etc. nun auch wieder an ihrer Programmierung arbeiten damit die Standard-Log-Vorgaben nicht verloren gehen.

Ich denke Groundspeak geht den richtigen Weg; wenn auch viel zu spät; wie bei der App… Die „alte“ App wurde – wie ich vor einiger Zeit bereits vermutet hatte – extern „gekauft“ und wurde mittlerweile aufgrund der vielen Zugriffe und Änderungen zu teuer für Groundspeak; somit entstand die „neue“ Geoaching App. Groundspeak hat diese Entwicklung verschlafen und es gibt für Android (zB c:geo) und iOS (zB Looking4Cache) sehr viele Apps die viel, viel mehr können… Hier hat Groundspeak noch sehr viele Hausaufgaben zu machen damit sie im App-Bereich ernst genommen werden.

Mein Fazit

Die neue Log-Seite ist gewöhnungsbedürftig. Ob sie komfortabler ist kann jeder für sich selbst entdecken; ich gebe ihr „eine Chance“.

Veröffentlicht unter Aktuell | Kommentar hinterlassen

Wie tötet man eine Zecke richtig?

Wenn wir bei unserem Hund eine Zecke finden, dann legen wir sie in ein Schnapsglas, geben einen Tropfen Spülmittel darauf und füllen es dann mit Wasser. Durch die fehlende Oberflächenspannung ertrinkt die Zecke; dachten wir bislang…

staune darüber was eine Zecke alles überleben kann…

Veröffentlicht unter Basis-Wissen | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Neues bei Geocaching.com

Zuerst einmal: Ich habe – wie wahrscheinlich alle GC-Blogger und GC-Podcaster ebenfalls die Mail vom Mega im Saarland erhalten. Ja ich blogge, das heisst aber nicht, dass ich für alles und jeden Werbung mache. Ich schreibe über das was MICH interessiert und da ich mit 95%iger Wahrscheinlichkeit nicht zu diesem Mega-Event gehe interessiert mich nicht was „ihr“ dort macht! Und vorschreiben, was ich wann und wie veröffentliche, lasse ich mir schon zweimal nicht!

Zurück zu dem was MICH interessiert…

Von Groundspeak kam heute der neue Newsletter in dem es heisst, dass sich Groundspeak und Garmin einigen konnten, um Caches „leichter“ auf das Garmin-GPS zu bekommen. Premium-Mitglieder dürfen diese Funktion zuerst „testen“. Die Anleitung wie es funktioniert liefert Groundspeak auch gleich mit:

  • Lade die neueste Version von Garmin Express herunter
  • Suche nach Geocaches, die du finden finden möchtest
  • Füge diese einer Lesezeichen-Liste hinzu
  • Besuche Meine Lesezeichenliste
  • Wähle die Liste aus und klicke „Sende an Garmin“

Das hört sich alles sehr gut an… nun kommt das ABER… Da Garmin Express in der Vergangenheit nicht wirklich zuverlässig funktioniert hat, habe ich (und sicherlich viele andere auch) die „Download-Routine“ geändert.

Alle 3 bis 6 Monate lade ich alle meine aktuellen PQs in GSAK, aktualisiere sie und exportiere das Ganze als ggz-Dateien auf mein Garmin Oregon 600. Auf dem Taschentoastbrot spiele ich per Looking4Cache je nach Lust und Laune alle 1-2 Monate die neuen PQs ein – ganz nebenbei auf dem Sofa… Wenn ich zum Cachen gehe, sind lediglich die Caches auf dem Taschentoastbrot einigermaßen aktuell. Bei Touren wähle ich dann auf dem Oregon einfach nur den entsprechenden Cache aus damit es mich „führt“ um den iPhone-Akku zu schonen. Alles andere wie Bilder, Hinweise, letzte Logs, etc. erfolgt weiterhin über Looking4Cache.

Aber ich bin neugierig interessiert und habe Garmin Express aktualisiert (meine Version von vor 2 Jahren war noch aktuell), habe alles auf meinem Oregon gelöscht und bin auf  „Meine Lesezeichen“ und möchte die Listen per „Taste“ aktualisieren… jetzt erhalte ich die Info, dass es doch ein Update gibt…

Nun klicke ich in den Lesezeichen auf die drei Punkte (…) und erhalte die Möglichkeit die Caches aufs Garmin zu kopieren. So richtig funktionieren wollte es bei meinem heutigen Versuch noch nicht. Wahrscheinlich muss noch an der einen oder anderen Schraube „gedreht“ werden.

Der Ansatz ist gut, jedoch ist Garmin Express für mich als GSAK-Nutzer noch keine Alternative, zumal ich in GSAK die Möglichkeit habe die PQs im platzsparenden GGZ-Format auf das Garmin zu kopieren.

Veröffentlicht unter Aktuell | 1 Kommentar