Premiere: Höhenglücksteig (ohne Geocaching)

 

Am Vatertag „schnappte“ mich mein Nachwuchs und wir zogen ohne Bollerwagen und – noch verwunderlicher – ohne GPS-Gerät hinaus in die weite Welt. Da mein Nachwuchs noch keine 18 Lenze zählt und somit keinen Führerschein hat, war schnell klar was das Ziel der Reise war: der Höhenglücksteig !

Unsere beiden Klettersteigsets liegen seit längerem unbenutzt im Keller da immer wieder etwas dazwischen kam. Bei einer Anfahrt von knapp 2h sollte schon der ganze Tag für den Klettersteig reserviert sein und am Abend nichts weiter auf dem Programm stehen.

Somit ging es am Vatertag auf zur Premiere „Klettersteig“. Auf der Strasse zum Parkplatz war ich mir dann nicht mehr ganz so sicher, ob wir tatsächlich richtig wären, denn es schaute nicht im Entferntesten nach Klettersteig, Felsen, etc. aus. Am Parkplatz (N 49°32.286, E 011°32.012) angekommen wurden wir beruhigt, denn der komplette Wanderparkplatz war voll mit Autos. Während die einen ihre Ausrüstung anlegten, verstauten die ersten Rückkehrer bereits wieder alles im Kofferraum. Also machten wir uns ebenfalls klettersteigfähig und liefen etwa 15-20min. den sehr schlecht ausgeschilderten Weg zum Einstieg in den Klettersteig.

Zwar wollte ich keine Filme mehr mit/über YouTube online stellen, jedoch sind alle anderen Wege die ich bislang „beschritten“ habe nicht zufriedenstellend im Endergebnis. So muss jeder für sich selbst entscheiden ob er/sie das Video sehen möchte 😉 

Wer das Video nicht anschauen möchte, kann sich mit den Bildern einen kleinen Überblick verschaffen.

 

 

 

Als „Neuling“ kostet es sehr viel Kraft und obwohl ich wirklich keine Höhenangst habe darf der psychische Aspekt nicht unterschätzt werden. Bei der einen oder anderen Stelle habe ich meine Wohlfühlzone deutlich verlassen was im Nachhinein das Erlebnis noch grossartiger werden lies. Dies sind auch die Stellen bei denen ich sehr Stolz auf meinen Nachwuchs bin der diese Stellen deutlich besser gemeistert hat.

Nach nicht ganz 2h ohne Hast und Hektik befanden wir uns an der Wittmann Schikane (Schwierigkeit = E und beinahe das Ende der Sektion 1) und entschlossen uns an diesem Punkt dem Höhenglücksteig „auf Wiedersehen“ zu sagen und liefen zurück zum Parkplatz. Zwar gibt es dort den einen oder anderen Geocache, jedoch wollten wir uns nur auf den Klettersteig konzentrieren. Da wir definitiv nicht zum letzten Mal hier waren, können die Geocaches bis zum nächsten Mal warten. Wir kommen wieder!



Zum Thema Kinder im Klettersteig

Das richtige Klettersteigset für Kinder zu finden ist nicht einfach, denn ein normales Klettersteigset löst im Falle eines Sturzes den Bandfalldämpfer erst ab einem Personengewicht von 48kg zuverlässig aus. Ist das Kind leichter können im Falle eines Sturzes trotz Klettersteigset schwere Verletzungen auftreten. Der Artikel des DAV Klettersteigsets: Nichts für Kinder? ist hierfür sehr empfehlenswert. Daher habe ich mich für ein Klettersteigset entschieden das 2 Bandfalldämpfer besitzt (Stufe 1 löst bereits bei Kindern aus und Stufe 2 bei „schwereren“ Personen). Zudem ist der Schwerpunkt bei Kindern nicht in der Körpermitte sondern eher im Brustbereich. Im Falle eines Sturzes kann dies dazu führen, dass das Kind aus dem Sitzgurt rutscht. Ich habe meinem Nachwuchs daher zusätzlich einen Brustgurt verpasst und diesen mit dem Sitzgurt verbunden. Bei Via-Ferrata.de gibt es eine tolle und unkomplizierte Anleitung um Brustgurt mit Sitzgurt zu verbindenAusserdem hatte jeder von uns eine Bandschlinge am Karabiner dabei um eine Standplatzsicherung vornehmen zu können. Wahrscheinlich werde ich uns noch zwei „Express-Sets“ kaufen um die Rastsicherung noch komfortabler gestalten zu können. Für alle Fälle hatte ich auch noch ein 10m langes Sicherungsseil dabei um etwaige Auf- / Abstiege ohne Klettersteigset absichern zu können.

Falls ihr das Klettersteigset Skylotec II habt, beachtet bitte diesen Rückruf: http://www.alpenverein.de/bergsport/sicherheit/technische-maengel-bei-klettersteigset-von-skylotec-vorsorglicher-rueckruf-klettersteigset-skysafe-ii_aid_15963.html












+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
sorry für die Werbung hier unten,
aber da ich das kostenlose Angebot von wordpress.com
nutze muss ich (und du) mit der Werbung
leben die wordpress.com hier unten einspielt
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter On Tour abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Premiere: Höhenglücksteig (ohne Geocaching)

  1. Stefan schreibt:

    Du solltest den Brustgurt mal selbst probieren – ich war überrascht, wie viel angenehmer es damit ist. Vor allem auch, wenn Du mal länger in der Bandschlinge hängst.

    Das mit dem Express-Set ist in Kombination mit einem Prusik übrigens besonders interessant wenn Du in der irgendwo hoch musst, und Deine Wohlfühlzone so weit hinter Dir liegt, dass Du echt anfängst Körner zu lassen.

    Ansonsten: Danke für den tollen Bericht. Mal den Routenplaner anwerfen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s