Statistik und Werbung… nichts ist wie es scheint

Im Zusammenhang mit dem Thema Statistik wird jedesmal ein Satz zitiert  den Winston Churchill einmal gesagt haben soll:

Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

Du liest richtig: gesagt haben soll! Werner Barke vom Statistischen Landesamt Baden-Württemberg ging vor einigen Jahren genau dieser Frage nach und kam zu dem Schluss, dass Churchill ein Statistik-Freund war. Allerdings hatte Churchill den Erfolgsstatistiken von Hitler nicht geglaubt. Im Gegenzug soll Goebbels Churchill in der deutschen Presse als Lügner darstellen lassen haben, der Zahlen fälsche. Hier geht’s zum Essay

Ich möchte den Satz etwas abändern um ihn unterschreiben zu können: Traue keiner Statistik die du nicht selbst aufgestellt hast!

Ich möchte dies anhand von Hai-Angriffen (auch Unfälle genannt) aufzeigen, da ich hierbei sehr schön mit den Zahlen spielen kann. Das „Global Shark Attack File“ und „International Shark Attack File“ erfassen alle Hai-Angriffe eines Jahres und wurden auf der Seite http://www.sharkproject.org/haiothek/index.php?site=menschen_2 zusammengefasst. Die menschliche Population für diese beiden Jahre entnehme ich der Seite pdwb.de/nd02.htm.

Jahr: 2007

  • 1 tödlicher Unfall
  • 70 nicht tödliche Unfälle
  • 71 Unfälle
  • Weltbevölkerung: 6.661.637.000

Jahr: 2008

  • 4 tödliche Unfälle
  • 55 nicht tödliche Unfälle
  • 59 Unfälle
  • Weltbevölkerung: 6.739.610.000

Nun kann ich mit diesen Fakten statistisch unterlegt alles darstellen was ich möchte:

  • 2008 wurden 4x  mehr Menschen von Haien getötet als 2007.
  • 2008 reduzierten sich nicht-tödliche Mensch-Hai-Begegnungen um 21%.
  • 2008 reduzierten sich Hai-Angriffe auf Menschen um 16%.
  • 2008 wurden 0,00000006 % der Weltbevölkerung von Haien getötet
  • Das Risiko 2008 von einem Hai getötet worden zu sein lag bei 1 : 1.684.902.500

Diese Aussagen können natürlich auch rückwirkend für 2007 aufgestellt werden oder in Relation der tatsächlichen Wassersportler in Bezug auf die Anzahl der lebenden Haie und denen die länger als 1,20m sind ad absurdum weiter gesponnen werden.

So verhält es sich auch mit der WHO-Warnung, dass verstärkter Konsum von verarbeitetem und rotem Fleisch das Krebsrisiko (speziell Darmkrebs) steigern würde. Natürlich sind geschätzte 34.000 Todesfälle die dem Fleischkonsum zugeschrieben werden zu viel; jedoch sind diese 34.000 Todesfälle weltweit zu sehen und im Vergleich zu den Millionen an Krebstoten die zB dem Tabakkonsum zugeschrieben werden „etwas“ zu vernachlässigen…

Was ich damit sagen möchte: Bei keiner dieser Statistiken wurde etwas gefälscht. Es wurde lediglich die Basis zu Grunde gelegt, die das benötigte Ergebnis des potentiellen Auftraggebers am Ende klar ersichtlich darstellt…

==> Du wirst Werbung nie mehr unvoreingenommen sehen…denn wenn die Werbung sagt „90% würden es ihrer Freundin empfehlen“ dann bedeutet dies: „Das Produkt ist schlecht, denn ich nutze es nicht, gebe trotzdem eine SUPER Bewertung ab, dass meine Freundin deshalb neben mir schlechter ausschaut… “ Es kann jedoch auch heissen: Es wurden nur die ersten 10 befragten Personen berücksichtigt, denn die nächsten 3 Personen antworteten „falsch“ und es wären nur noch 70% die das Produkt weiter empfehlen würden…












+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
sorry für die Werbung hier unten,
aber da ich das kostenlose Angebot von wordpress.com
nutze muss ich (und du) mit der Werbung
leben die wordpress.com hier unten einspielt
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Basis-Wissen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s