Wieviel kostet Geocaching?

Es stellt sich immer wieder die Frage: Wieviel kostet es Geocaches zu suchen?

Als ich Anfang 2015 meinen T5-Kletterkurs machte, hatte ich ein nettes Gespräch mit tfrey1965 in dem es darum ging, dass Geocaching ja nichts kosten würde. Es stimmt auch; was wird zum Geocachen tatsächlich benötigt?

  1. PC und Internet um über Geocaching.com oder Opencaching.de an die Koordinaten zu kommen (dürfte heute beinahe jeder sowieso haben = 0€)
  2. ein Gerät oder eine App in die diese Koordinaten eingegeben werden können (es gibt kostenlose Apps für Smartphones 0€; wer kein Smartphone besitzt die Cachebeschreibung auf ein Papier schreiben und die Koordinaten auf einer Wanderkarte einzeichnen; sagen wir 10€ )
  3. Kugelschreiber oder Bleistift gibt es kostenlos als Werbematerial (0€)
  4. mit dem gesunden Menschenverstand ist es so eine Sache…(kann man nicht kaufen, 0€)

Somit müssen maximal 10€ investiert werden. Ist das auch ausreichend? Ja, denn hierbei handelt es sich um die minimale Geocacher-Grundausstattung ohne die es nicht geht. In der Praxis kommen jedoch im Laufe der Zeit noch „kleinere“ weitere Anschaffungen hinzu die dem Geocacher das Geocachen einfacher machen, wie zB:

  • Wanderschuhe
  • Outdoor-Bekleidung
  • Teleskopstab
  • Teleskopmagnet
  • Spiegel
  • Pinzette
  • Stempel
  • „echtes“ GPS-Gerät
  • Ersatz-Akkus
  • Sterilium
  • Taschenlampe
  • Stirnlampe
  • UV-Licht Lampe
  • Tauschgegenstände
  • das alles muss natürlich in einen Rucksack
  • Multitool
  • Warnweste
  • Lock-Picking-Set
  • (Teleskop)Leiter
  • Wathose
  • Kletterausrüstung
  • Klettersteigset
  • Schlauchboot
  • Software zur Cacheverwaltung
  • Premium-Member-Gebühr auf Geocaching.com
  • Fernglas
  • QR-Code-Scanner
  • Funkgerät
  •  ….

                                

Es wird häufig in CGA (Cacher Grundausstattung oder auch Standardausrüstung) und ECGA (erweiterte Cacher Grundausstattung) unterschieden. Jedoch empfehle ich nicht planlos alles mögliche einzukaufen, sondern langsam aufzurüsten was tatsächlich benötigt wird; wenn es dann tatsächlich benötigt wird. Was jedoch nie unterschätzt werden sollte sind Spritkosten und gefahrene Kilometer. Zu Beginn sind die Geocaches in der Nähe; mit Rad oder gar zu Fuss zu erreichen. Irgendwann musst du aber 10km weit fahren, dann 20…. Wer dann noch gerne T5 klettert, fährt am Wochenende auch 200km um die nächsten T5-Bäume besuchen zu können…

Wie du sehen kannst, liegen die Kosten ganz im persönlichen Cache-Verhalten. Das Schöne daran ist, du kannst die Kosten selbst steuern. Mit 10€ für eine App (c:geo, Locus oder Looking4Cache; zur Not auch die „Geocaching Intro“ App), Internet und einem Stift hast du das Grundgerüst und dies ist für den Anfang absolut ausreichend. Der „Rest“ kommt langsam mit der Zeit

Allerdings verursachen auch selbst versteckte Geocaches Kosten. Bitte beachte dies und werfe keine Filmdosen in die Welt. Filmdosen sind nicht wasserdicht und gehören in den Mülleimer und nicht als Umverpackung für ein Geocaching-Logbuch … Filmdosen…ein NoGo!!! Die besten Geocache-Behälter sind nach wie vor PETlinge, Lock&Lock Dosen und Munitionskisten. Ich habe auch schon andere, deutlich günstigere Clip-Dosen vom Discounter gekauft; es brach relativ schnell ein Clip, die Dose wurde undicht und ich musste zur Wartung. Daher kaufe ich nur noch Lock&Lock-Dosen. Diese sind zwar teurer; wer jedoch aufpasst kann im MediaMarkt, Kaufland, etc. regelmässig sehr günstig einkaufen und spart dadurch Sprit und Material durch einen deutlich reduzierten Wartungswaufwand.

Zu guter Letzt liegen die Kosten daran, wie du deinen Cache gestaltest. Ein PETling mit Logbuch kostet beinahe nichts, wenn du das Logbuch selbst gestaltest. Allerdings machst du dem Suchendem Geocacher eine Freude, wenn dein Geocache etwas anders ist als die anderen…und das kostet zusätzlich kreative Zeit…

 

    

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Basis-Wissen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wieviel kostet Geocaching?

  1. Pingback: Was kostet es einen Geocache zu legen | geotobi180

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s