Ein Tag an dem nix gelingen will…

Wer kennt die Situation? Man freut sich auf den Samstag Mittag, da man sich eine ganz tolle Runde mit dem MTB zu Recht gelegt hat; ca. 30km und knapp über 30 Caches

…und dann klappt GAR NICHTS!!!
Zuerst „explodiert“ der Wasserschlauch am Pool und dies zieht noch viele andere „kleinere“ Arbeiten nach sich. Geplant war, gegen Mittag zu starten. Letztendlich wurde es 16:00 Uhr!

Also rasch das MTB hinten ans Auto und losgedüst. Vor Ort ist die No1 gleich ein Multi – S U P E R; ich hasse mag kein Multis… Vor Ort fuhr eine nette ältere Dame mit ihrem Rollator bei den Stationen im Kreis und irgendwelche anderen Muggel kamen vorbei, weil sie keine Lust zu arbeiten hatten. Also bringt es gar nichts hier den Multi weiter zu machen.

Also ab zu No2 und kurz davor liegt noch ein Tradi den ich natürlich mitnehmen wollte. Oh – man – der bewölkte Regenhimmel ist gar nichts für mein GPSr. Ich habe beinahe das halbe Waldstück umgegraben bis ich endlich den Cache in Händen hielt.

Dann weiter zur No2 der eigentlichen Runde. Die Spoiler-Bilder hatte ich dabei ABER hier gab es so viele Baumstämme die gleich ausschauten, dass ich trotz aller untersuchter Baumstämme nichts fand. Das war das Zeichen zum Aufhören!!!

Wenn die ersten Caches einer Runde nicht laufen, sollte man nichts erzwingen sondern die weisse Fahne hissen und das Gebiet wechseln. Bei den anschliessenden Stadt/Dorf-Caches hatte ich dann mehr Erfolg…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter On Tour abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s