Zweifelhafte Berühmtheit

In Tübingen gibt es einige Mystery-Caches. Einer dieser Mystery-Caches kam zu zweifelhafter Berühmtheit: GC1470G
Was war passiert?

In Tübingen steht eine 32 Tonnen schwere steinerne Skulptur einer Vagina und in deren Nähe muss sich das Final eines Mystery befinden. Daher machte sich ein amerikanische Austauschstudent auf den Weg das Final des Mystery zu suchen; wahrscheinlich ohne das Rätsel gelöst zu haben. Dass er etwas falsch macht als er sich in die „Vagina“ hinein zwängte viel im spätestens dann auf, als er abrutschte und sich seine Beine verkeilten. Da niemand den jungen Mann aus der Vagina-Skulpur heraus bekam musste die Feuerwehr gerufen werden. Dieser Einsatz wird in Tübingen Geschichte schreiben…
Den ganzen Artikel kannst du bei Süddeutsche Zeitung nachlesen.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Zweifelhafte Berühmtheit

  1. Spike05de schreibt:

    Wo steht denn eigentlich das der Student Geocacher war?

  2. Kocherreiter schreibt:

    Zum Glück nirgends; aber wer kriecht sonst noch mitten in der Stadt in ein äh Loch, Ritze, enge Öffnung?

  3. Spike05de schreibt:

    Na das wundert mich aber dann weil du schreibst er hat sich auf dem Weg gemacht das Final zu suchen. Ist etwas irreführend weil nirgendwo erwähnt wurde das er tatsächlich Geocacher war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s