Mein Erstes Mal geschah heute früh im Auto und war unbeschreiblich…

… nein, nicht so wie du vielleicht gerade denkst; alles jugendfrei und es begann noch harmloser.
Heute morgen hatte ich noch etwas Zeit und suchte mir einen Cache der nahe an einer Parkmöglichkeit lag und doch etwas Abseits um mit einer Taschenlampe nicht aufzufallen, denn um 6:30 Uhr ist die Welt noch ziemlich dunkel. T=1,5 und D=5 und etwa 120m von einer Parkmöglichkeit entfernt? Das schaut gut aus, wobei mir die maximale Schwierigkeitswertung mit 5 etwas Kopfzerbrechen machte. Egal, es ist nicht weit und ein kleiner Spaziergang am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.
Vor Ort war das Versteck schnell entdeckt, warum also D5? Als ich den Cache ganz heraus gezogen hatte war mir klar, weshalb D5 – der Cache war abgeschlossen.

Ein Schloss ohne Schlüssel zu öffnen (die Erlaubnis des Besitzers/Eigentümers natürlich vorausgesetzt)  nennt man auf Neudeutsch „Lockpicking“. Es ist noch gar nicht lange her, dass ich an einem Event teilgenommen habe, an dem die Jungs von Lockpicking-Stuttgart ein Einführungsseminar zum Lockpicking hielten. Gut dass ich daran teilgenommen habe und gleich ein gutes Anfänger-Set kaufte. Das Problem war nur, dass ich bei Tradis die Attribute nicht wirklich beachte und das Listing nur überfliege. Hätte ich genauer geschaut, wäre mir aufgefallen, dass hier Spezialwerkzeug benötigt werden würde; mist. Zum Glück hatte ich das benötigte Spezialwerkzeug im Auto ein paar Meter entfernt. Also den Cache kurz mitgenommen, gemütlich hineingesetzt, Innenbeleuchtung an und nach kurzer Zeit hatte ich mein Erstes Schloss geknackt. 
…mein Erstes Mal geschah heute früh im Auto und war unbeschreiblich…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter On Tour abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mein Erstes Mal geschah heute früh im Auto und war unbeschreiblich…

  1. Joerg Th schreibt:

    Glückwunsch zum "ersten Mal". Mir steht das noch bevor und aufgrund fehlender Kenntnisse und Logpicking-Werkzeuge würde ich wohl davor stehen wie der Ochs vorm Scheunentor. viele Grüße aus LimburgJörg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s