#426 – Es galt einen Kriminalfall zu lösen

Sobald ich den Roten Faden fand, war es eine einfache jedoch aufwändige Ermittlungsarbeit den Beginn zu finden und bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand zu geben um an die benötigten Koordinaten zu kommen.

Trotzdem musste ich 2x „anreisen“, denn beim ersten Mal fehlte mir ein dringend benötigtes Ausrüstungsteil: eine Taschenlampe. Auch war mir der Zugang zum Cache nicht ganz so geheuer, als dass ich dort alleine hinein wollte. Also holte ich mir Unterstützung von einem befreundeten Cacher und wir liesen uns auf das Abenteuer „Unterwelt“ ein:

Kriechend konnten wir dann die ca. 40m bis zum Cache vordringen und nach erfolgreichem Loggen wieder den Rückweg antreten, äh kriechen.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s