In der Bibel hinter dem Klingelbeutel

Ein komisches Gefühl hatte ich, als ich eine alte Burg anfuhr in der noch immer Menschen leben. Man muss in die kleine Burgkapelle eintreten, die stockfinster ist. Dann gibt die Beschreibung auf Geocaching.com die exakte Schublade an die man aufziehen muss. OK, tief Luft holen und als Fremder die Schublade öffnen – es ist ein komisches Gefühl… Dann nimmt man die darin liegende Bibel heraus, schlägt die entsprechende Seite auf und da klebt ein kleines Logbuch um sich einzutragen. Die Idee ist super, aber in der Kirche wollte ich dann doch kein Bild machen, obwohl die Idee super ist. Vor allem da „Ich habe mir den Cache bewilligen lassen.“ der Cache vom Pfarramt genehmigt wurde.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s