Was ist Geocachen / Geocaching?

Beim Geocachen wird eine „moderne“ Schnitzeljagd veranstaltet. Irgendwelche Leute verstecken kleine Döslein und geben die GPS-Daten des Verstecks auf diversen Internetplattformen bekannt. Die Bekannteste und Grösste ist wohl die Seite www.geocaching.com. Über die Geocaching.com-Seite gibt es 1,755,661 aktive Geocaches und mehr als 5 Millionen Geocacher weltweit (Stand: 14.05.2012).

Die Anmeldung ist kostenlos und danach kann man nach Verstecken (Caches) suchen. Selbstverständlich gibt es wie überall auch die Möglichkeit einen Jahresbeitrag zu entrichten um mehr Features zu bekommen – dies muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Über die Internet-Seite erhält man verschiedene Statistiken, wie z.B. die Anzahl der gefunden Caches, sowie die Anzahl der selbst versteckten Caches.

Die allgemeinen Statistiken wie „Found/Hidden“ und die Übersicht „Funde pro Monat“ erhält man kostenlos.

Möchte man weitere und tiefergehende Statistiken, benötigt man die Premium-Mitgliedschaft für 30$ (US-Dollar) pro Jahr.

Hast du schon einmal versucht mit deinen Kinder eine kleine Wanderung oder einen Spaziergang zu machen? Der Spassfaktor tendiert gegen Null und es wird jede Ausrede gesucht; nicht beim „Cachen“. Irgendwann kommt dann wieder die Frage: „Wann gehen wir wieder Cachen?“ und schon kann man eine kleine Wanderung / Spaziergang unternehmen. Man muss es nur zu verkaufen wissen.

Ein Cache kann hinter einem Laternenpfahl versteckt sein, in einem Baumstumpf, einer Bodenmulde, etc. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Was befindet sich nun in so einer Dose – in einem Cache? Zum einen befindet sich darin das Logbuch. Darin notiert man das Datum an dem der Cache gefunden wurde. Je nach Grösse hat man auch mehr Platz um z.B. eine Nachricht zu hinterlassen. Auch befinden sich in manchen Caches kleine „Schätze“. Es ist gerne gesehen einen Schatz hinein zu legen und im Gegenzug einen darin befindlichen Schatz mitzunehmen. Vor allem die Kinder freuen sich über diese Art der Schatzsuche. Man kann als Schatz kleine Figuren aus den Überraschungseiern verwenden, oder andere kleine Gegenstände wie Kreisel, Trillerpfeifen, Jojos, etc.

Ab und zu wird man auch mit einer wunderschönen Aussicht belohnt die man so noch nicht kannte

Eine vollständige Cache-Beschreibung inkl. der GPS-Daten erhält man nur, wenn man selbst bei Geocaching.com angemeldet ist. Besucher erhalten nur einen allgemeinen Überblick ohne die GPS-Daten. (wer hier klickt erhält das Bild grösser)
Eine sehr gute Zusammenfassung zum Thema Geocaching findet man auch bei Wikipedia.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Basis-Wissen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s